Kreisverband Forchheim

Herzlich Willkommen im Kreisverband Forchheim


Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
wir Republikaner sind eine verfassungstreue Partei, die sich für deutsche Interessen und gegen den zunehmenden Verlust nationaler Souveränität einsetzt. 

Nur die Republikaner werden sich garantiert nicht mit Grünen und Kommunisten einlassen. Auf unseren Internetseiten können Sie sich aus erster Hand über unsere politische Arbeit informieren. Lassen auch Sie sich nicht länger von den Altparteien blenden! Machen Sie sich Ihr eigenes Bild über die Absichten und die Intentionen der Republikaner.

Franz Noffke
Bezirksvorsitzender


Unter nachfolgenden Link können Sie sich über das Wahlergebnis der Republikaner bei der Kommunalwahl informieren...
Wahlergebnis Landkreis Forchheim...



Aktuelles

16.06.2014 - Delegiertentreffen in Bayern - Republikaner mit Blick in die Zukunft
Auf Einladung des Landesverbandes Bayern trafen sich am Sonntag 55 Entscheidungsträger und Delegierte des Landesverbandes Bayern in Kissing zu einem Meinungsaustausch über den weiteren Weg der REPUBLIKANER. Da der bisherige Bundesvorsitzende Rolf Schlierer bereits seit längerem eine neuerliche Kandidatur für den kommenden Parteitag am 28.06. ausgeschlossen hat, gilt es, die Weichen für die „Nach-Schlierer-Ära zu stellen.

Artikel lesen ...

10.06.2014 - Wählertäuschung
AfD-Chef Lucke verteidigt Senkung des Leitzinses. Bernd Lucke nimmt die EZB gegen Kritik in Schutz. Vor dem Hintergrund einer drohenden Deflation sei die Senkung des Leitzinses auf 0,15 Prozent richtig, so der Chef der Alternative für Deutschland.

Artikel lesen ...

15.05.2014 - Klage der REPUBLIKANER gegen diskriminierenden Fragebogen vom Verwaltungsgericht in München zurückgewiesen
Seit Jahren arbeiten die Behörden bei Bewerbungen für den „Öffentlichen Dienst“ mit einem diskriminierenden Fragebogen. Heute wurde der Beweis erbracht, daß der Rechtstaat – zumindest in Bayern – in Gefahr ist. Nicht zum ersten Mal konnte man feststellen, daß sich Richter in Bayern nicht wagen, „Recht zu sprechen“, weil sie offenbar das EdeKa-System (Ende der Karriere) fürchten.

Artikel lesen ...

08.05.2014 - Aufforderung an die SPD im Parteinamen die „Demokraten“ zu streichen
Jusos nutzen mehr und mehr den Meinungsterror „Unterdrückung der Meinungsfreiheit: Das hatten wir doch schon zweimal in Deutschland“, stellt der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende Johann Gärtner der Partei Die Republikaner fest.

Artikel lesen ...

06.05.2014 - Republikaner begrüßen den richtigen Weg der AfD
Gleiche Farbe, gleiches Programm, gleiche politische Stoßrichtung: der Kreisvorsitzende Kempten / Oberallgäu und Stadtrat der Republikaner Michael Ulmer begrüßt den grundsätzlich richtigen Weg der „Alternative für Deutschland“ (AfD) und wünscht dieser neuen Partei und den Republikanern im Interesse Deutschlands ein möglichst gutes Ergebnis bei der Europawahl am 25. Mai, denn nur gemeinsam sind wir stark

Artikel lesen ...

11.04.2014 - Lkw-Maut in Zukunft auch auf Bundesstraßen!
Der regionale Wirtschaftsverkehr wird durch die Ausweitung der LKW-Maut teurer. Speditionen müssen ihre Transportpreise erhöhen. Das trifft vor allem mittelständische Betriebe. Sie sind gezwungen, die erhöhten Kosten an ihre Kunden, uns Verbraucher, weiterzugeben. Der stellv. Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner nennt die Vorschläge von Dobrindt eine Mogelpackung und fordert zur Ehrlichkeit und einer Offenlegung für die Verbraucher auf.

Artikel lesen ...

10.04.2014 - Recht auf Asyl?
Nach neuesten Berichten in den letzten Tagen kommen fast täglich zwischen 4000 und 6000 Flüchtlinge in Europa an, vor allem in Italien und Spanien. Der Grundsatz, dass der Asylsuchende in den Erstländern einen Antrag stellen muss, ist längst nicht mehr Realität. In Italien wird in den letzten zwei Jahren der Weg nach Österreich, Deutschland und in andere EU-Länder auf beschleunigtem Weg gefördert (d.h. durchgewunken). Für Schlepperbanden ein Milliardengeschäft!

Artikel lesen ...

21.03.2014 - Kommunalwahlen Bayern
Der Landesvorstand und der Bundesvorsitzende der REPUBLIKANER bedanken sich bei allen Wahlkämpfern, die in ihren Wahlkreisen (Kreis-/Stadt- oder Gemeindewahlen) die Position der Republikaner verteidigt haben. Die Leistung bei der heutigen medialen Ausgrenzung der Republikaner - bis hin zum persönlichen Druck seitens einiger Arbeitgeber - ist ein Verdienst, der gar nicht hoch genug angesiedelt werden kann.

Artikel lesen ...

18.03.2014 - Ergebnisse der bayerischen Kommunalwahl
Der gestrige Trend der Ergebnisse bei der Kommunalwahl hat sich auch heute in den Endergebnissen bestätigt. Überall da, wo die REPUBLIKANER in Bayern bei den Kommunalwahlen angetreten sind, konnten Sie auch in die Kreis- Gemeinde- und Stadträte einziehen

Artikel lesen ...

17.03.2014 - Trendmeldung zur bayerischen Kommunalwahl
Der bayerische Landesvorsitzende Johann Gärtner bestätigt die bisher vorliegende Trendmeldung der bisher ausgezählten Kreistags- und Stadtratslisten. Es zeigt sich, dass das Ergebnis der REPUBLIKANER in allen mit einer vollen Abschöfpungsliste angetretenen Orten / Kreisen gehalten werden konnte

Artikel lesen ...

08.12.2013 - Der Koalitionsvertrag - die pure Volksverdummung! -> Das medial gepuschte Überraschungsei
„Jeder findet darin etwas aus seinem eigenen Wunschkonzert und die Medien analysieren Tag für Tag den beliebigen und unverbindlichen Inhalt in jeder denkbaren Argumentation“, erläutert der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner den Teilnehmern einer Schulungsveranstaltung, die am Samstag in Königsbrunn stattfand. „Beispiele für den Mogelvertrag, auf Seite 46 findet man die Erklärung: »Der Bund - gemeint sind wir, die von den Medien vernebelten Bürger (die dummen Zahlmeister) - bekennt sich zum Bau des Flughafens Berlin-Brandenburg«. Damit zahlen wir für die Dilettanten Wowereit und Co für das von diesen verursachte Milliardengrab mit unseren Steuergeldern“.

Artikel lesen ...

05.11.2013 - Rückzug aus einem sinnlosen Krieg: REPUBLIKANER ZIEHEN BILANZ
Nach dreizehn Jahren endet für die Bundeswehr 2014 der Einsatz in Afghanistan. Der Rückzug ist in vollem Gange. Die Bilanz ist katastrophal, doch den eklatanten Misserfolg will weder Merkel noch de Maiziere offen zugeben. Was bleibt von dem Einsatz - und unseren Milliarden - plus toter Soldaten? Was für ein Land hinterlassen wir?

Artikel lesen ...

04.09.2013 - Asyl-Erpressung darf nicht nachgegeben werden.
Die Republikaner verurteilen den vorsätzlichen Rechtsbruch und den Versuch der Asylbewerber im Münchner Geschwerkschaftshaus, Deutschland zu erpressen. Die Residenzpflicht sei geltendes Recht. Die Forderungen der Asylbewerber seien unberechtigt und überzogen. Der Versuch, das ihnen Schutz gewährende Land zu erpressen, ist unredlich.

Artikel lesen ...

21.08.2013 - Asyl – das Dauerthema in Deutschland
„Jetzt erleben wir zum dritten Mal innerhalb weniger Monate, dass Asylbewerber in Deutschland glauben, durch Protestmärsche für sich besondere Rechte bzw. ein Aufenthaltsrecht erzwingen zu können. Das kann nur geschehen, weil unsere rückgratlosen Politiker in den Parlamenten nicht endlich eindeutig die Richtlinien festlegen und glauben, sich durch besondere Zustimmung bei der Asyllobby Wohlwollen erkaufen zu können“, erläutert Johann Gärtner, der bayerische Landesvorsitzende der Republikaner.

Artikel lesen ...

31.07.2013 - Der Bundesvorsitzende Schlierer hat den Wahlkampf eingeläutet - Der Bezirk Unterfranken der Republikaner lud zum Sommerfest ein
Es war nicht nur das heiße Wetter, das die Republikaner nunmehr in die heiße Phase der Wahlkämpfe führt. Berthold Seifert, der Spitzenkandidat und Bezirksvorsitzende der Republikaner Unterfranken, erläuterte den Teilnehmern des Sommerfestes am Samstag in Moos die wichtigsten Wahlkampfthemen. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich neben einigen Kandidaten Bürger und Interessenten der näheren Umgebung, die sich über die Ziele der Partei informieren wollten. Vorrangig für die Republikaner sind die Förderung der Familien und der Bildung, die Stärkung der Polizei und der Erhalt des Sozialstaates.

Artikel lesen ...

03.01.2013 - Das EURO-Weichgeld wird scheitern..
Das Scheitern des Euro wurde von den Republikanern schon seit Jahren vorausgesagt.

Artikel lesen ...

08.10.2012 - Resolutionen zur Euro-Krise, zum staatlichen Beschaffungsextremismus im „Kampf gegen rechts“ und zur Sicherung der Renten
Im weiteren Verlauf des Parteitags hatten die Republikaner mehrere Satzungsänderungen beschlossen und sich für die Einführung einer Autobahnvignette bei gleichzeitiger Streichung der Kfz-Steuer ausgesprochen.

Artikel lesen ...

06.10.2012 - Rolf Schlierer als Bundesvorsitzender der Republikaner wiedergewählt
Bundesparteitag unter dem Motto „Demokratie statt Euro-Diktatur“ – Rolf Schlierer: „Wir müssen die Debatte um die nationale Identität anführen“

Artikel lesen ...

27.01.2012 - Einladung zum traditionellen Republikanischen Aschermittwoch
am 22.02.2012 in Geisenhausen

Artikel lesen ...

14.12.2011 - Erklärung der Rosenheimer Stadträte und Mandatsträger der Republikaner
Republikaner verwahren sich ganz entschieden gegen die an Volksverhetzung grenzenden Anschuldigungen der Bundestagsabgeordneten Daniela Ludwig und behalten sich rechtliche Schritte vor

Artikel lesen ...

 

      Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.
 
 

Aktuelles vom Bund

  • 27.05.2016 - Die Türkei auf der Ziellinie zur Diktatur
    Die Türkei hat mit demokratischen Kriterien nach dem jetzigen Kurs nichts mehr zu tun. Bestes Beispiel der Abkehr von einem demokratischen Staat ist der Umstand, dass auf Druck von Erdogan das „Parlament“ die Immunität von über 100 seiner, vom Volk gewählten Abgeordneten, aufgehoben und damit den Weg zu der von Erdogan angestrebten Diktatur freigemacht hat.

  • 29.04.2016 - Nächste asylkritische Kundgebung der Republikaner am 30.04.
    Die Republikaner setzen ihre friedliche Kundgebungsreihe gegen das Asylchaos in der Landeshauptstadt fort. Seit geraumer Zeit finden die Interessen der Bürger höchstens noch sekundäre Berücksichtigung bei den Altparteien. Für Kitas, Schulen, sozialen Wohnungsbau oder eine stärkere Unterstützung von heimischen Obdachlosen sind keine ausreichende Mittel vorhanden.

  • 24.03.2016 - Die Einschläge kommen näher
    Johann Gärtner: „Islam-Terroristen bewegen sich in muslimischen Parallelgesellschaften wie Fische im Wasser“

    
© 2009 - 2015 Die Republikaner